LOBO PARK, UNSER FREUND

 

 LOBO PARK, Antequera, Málaga

 Unser Freund und Mitarbeiter

Lobopark, ist ein natürliches Reservat für Wölfe. Es ist ein privates wissenschaftliches Zentrum für das Studium von Canis Lupus und Canis Familiaris.

 

 Das Hauptziel ist die Untersuchung und Schulung über Natur, Wolf und Hund.

•  Im Lobo Park wird das natürliche soziale Verhalten von wilden Wölfen studiert, und Anderen wird die Gelegenheit gegeben, eigene wissenschaftliche Studien zu machen.

•  " Diese Forschung basiert auf Ergebnissen, und diese Ergebnisse werden offen an das Publikum weitergegeben.

•  Wir, und besonders Conrado, wenden diese Erkenntnisse zur Erweiterung von allem an, was das Leben in Natur und Wildnis betrifft, und indem wir den "Großvater" vom Hund (Canis Lupus) studieren, verstehen wir den jetzigen Hund (Canis Lupus Familiaris) viel besser.


Natur, Wölfe und Hunde sind die Leidenschaft des Direktors, Daniel Weigend. Er hat langjährige Erfahrung mit diesen Tieren. Seine Kenntnisse hat er durch Studium, aber vor allem durch ergebnisorientierte Praxis erlangt. Er ist auch ein großer Spezialist und Kenner der natürlichen Ernährung von Wölfen und Hunden, aber auch von Menschen. Für ihn sind die Wölfe der verschiedenen Unterarten, die er besitzt, wie seine Kinder, und er kümmert sich "mehr um sie als um sich selbst".






Wir unterstützen die Arbeit von Lobopark mit unseren Futtermitteln, die die einzigen sind, die Daniel Weigend für seine Wölfe will.

Daniel sagt:

“Der Verdauungstrakt von meinen Wölfen ist gegenüber industriellen Futtermitteln sehr empfindlich, deshalb fressen sie frisches Fleisch, und zur natürlichen Ergänzung ihrer Ernährung gebe ich ihnen Luposan / Markus-Mühle, besonders das Natural-Extra. Meine Wölfe verwerten dieses Futter ohne Probleme. Sie sind schön und strotzen vor Gesundheit und Vitalität! Sie erreichen ein hohes Alter bei sehr guter Gesundheit. Wenn deshalb dieses Futter das Beste ist, was ich für meine Wölfe (die Großväter vom Hund) probiert habe, zweifle ich nicht daran, dass es auch das Beste für deren Enkel, die Hunde, ist”





Wir setzen uns, ebenso wie Lobopark, für den Schutz der Wölfe ein.

Gerade in Spanien herrscht ein falsches Konzept über den Wolf. Er wird für ein gefährliches, geheimnisvolles, hinterhältiges und zerstörerisches Tier gehalten, das Vieh, Schafe und Hühner angreift. Aus diesem Grund werden große (manchmal übertriebene) Treibjagden auf den Wolf unternommen. In Wirklichkeit hat man festgestellt, dass es sich in einigen "es waren die Wölfe" - Fällen, um kranke Schafe handelte, die getötet wurden um Zuschüsse zu erhalten. In anderen Fällen waren es die schlecht ernährten und hungrigen Hirtenhunde, die verzweifelt vor Hunger ein Schaf gerissen haben, das vielleicht verwundet war, und dann wurde die Schuld auf den Wolf geschoben, um die entsprechenden Zuschüsse von der autonomen Regierung zu erhalten. Hinter vielen von diesen Fällen steht, wie so oft, die "Geldgier" und der Wille, aus allem einen Vorteil zu ziehen.

Diese Entdeckung hat die Wissenschaftler überrascht. Das Video geht um die ganze Welt.

 

In diesem Artikel der ABC (spanische Zeitung) wird die Wichtigkeit vom Wolf für das Ökosystem in der Natur beschrieben:

Wie ein kleines Rudel Wölfe, das 1995 im Yellowstone Park ausgewildert wurde, einen Flusslauf umgeleitet, die Vegetation und die gesamte Natur in einem großen Gebiet der Vereinigten Staaten regeneriert, und das ÖKOSYSTEM AUSGEGLICHEN hat.

Information über Lobopark

Für das Publikum geöffnet: (Ein unvergessliches Erlebnis)

Der Naturpark bietet den Familien Spaß, Spannung, Freizeit und einen naturnahen Tag. Die weite Landschaft ist eine erfrischende Abwechslung für die Besucher, die nicht nur die Wolfsrudel, ihre Spiele und Jagdgewohnheiten, sondern auch ein luxuriöses Naturreservat genießen. Die Besuche werden von professionellem Personal, das die Psychologie der Wölfe und die Vibrationen und Kräfte innerhalb des Rudels kennt, koordiniert. Dies ist sowohl lehrreich als auch entspannend. Besuchen Sie uns, freuen Sie sich über einen Tag mit den Wölfen und lernen Sie bei jedem Besuch etwas Neues!

Heulen in der Nacht

Für die Liebhaber von Wölfen und Hunden ist das Heulen in der Nacht etwas ganz Besonderes und Herausragendes! Verpassen Sie dieses Erlebnis nicht, es findet regelmäßig in den Vollmondnächten und von Mai bis Oktober an den Wochenenden statt.

Wölfe bei Nacht zu sehen heißt, sie unter einem anderen Licht zu sehen. Wenn die Luft anfängt, abzukühlen und die Sonne anfängt, unter zu gehen, werden die Wölfe aktiv. Dies ist auch die beste Zeit, um sie heulen zu hören.

Wenn man die Leute fragt, wie sich die Wölfe kommunizieren, lautet die Antwort meistens, durch Heulen. Aber in Wirklichkeit kommunizieren sie durch verschiedene Methoden, akustisch, durch Geruch und durch Körpersprache. Die akustische Kommunikation der Wölfe geht von dem furchterregenden Geheul, um das Rudel zusammenzurufen und das eine wichtige soziale und emotionale Rolle spielt, bis hin zu kurzem Bellen womit Angst ausdrückt wird und das andere Rudelmitglieder warnt, wenn Gefahr droht oder Eindringlinge erschreckt werden sollen. Andere Geräusche, wie Jammern, Winseln, Knurren und Brüllen sind wahrscheinlich öfter zu hören als das Heulen, aber der Wolf wird durch sein Heulen definiert, und das macht seine Faszination für die Menschen aus.

Ohne Zweifel eine unvergessliche Nacht!

Das Programm beginnt damit, die anderen Tiere im Park eine Weile zu beobachten, während man einen kleinen Aperitif auf der Terrasse genießt. Von dort aus hat man einen wunderbaren Überblick über das Gebirge von El Torcal - dies ist auch ein Pflichtziel wegen seiner Schönheit und dem besonderen Zustand der Felsformationen.

 

Weitere Informationen und Reservierungen:

http://www.lobopark.com/

info@lobopark.com

Der Lobo Park befindet sich 7 km südlich von der Stadt Antequera in der Provinz Málaga. Folgen Sie der Straße A-343 von Antequera Álora, gleich hinter dem Naturschutzgebiet der Sierra del Torcal-Gebirge.

Telefon: 952 031 107

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it.

I understand