Preisunterschied zwischen uns und den Discountern oder LowCost - Kunden fragen, wir antworten

 

KUNDEN FRAGEN, WIR ANTWORTEN

 

FRAGE: Wie ist es zu erklären, dass Sie als offizielle Vertretung von Luposan / Markus Mühle und Luponatural bestimmte
Produkte ein wenig teurer verkaufen als einige internationale LowCost - Onlineshops-Discounter?  

 

Zuerst möchte ich gerne das Wort „DISCOUNTER" - Rabatt erklären: 

Dieses Wort ist sehr in Mode, und man benutzt es, um „Rabattläden“ zu erklären. Dieses Wort meint Unternehmen, Supermärkte, Geschäfte, Online-Shops und Handelsorganisationen, die darauf spezialisiert sind, alle Arten von Produkten zu sehr niedrigen Preisen (Einzelhandelspreisen) zu verkaufen. Das Charakteristische an den Discountergeschäften ist, dass sie alle möglichen Kosten kürzen oder einsparen beim Personal, in den Strukturen, Dienstleistungen, bei der Verpackung, dem Transport, der Dekoration etc. mit dem Ziel, Kosten zu senken und auf diese Weise die tiefsten und wettbewerbsfähigen Preise auf dem Markt zu erzielen. Bei den physischen Discounter-LowCost- Geschäften sind das Mobiliar, die Dekoration und das Personal minimalistisch, man kombiniert Tiefkühlauslagen mit Industrieregalen. Bei den Onlineshop-Discountern erfolgt der Versand in Plastikhüllen oder einfachen Kartonpaketen und mit preiswerten Zustelldiensten. Bei sehr großen Unternehmen mit Online-Verkauf über Onlineshops wird mit sehr wenig Personal gearbeitet. Sie bieten weder Beratung noch Telefonverkauf an, und man kann nur per Kreditkarte zahlen etc.. Generell kann man die Führung oder die Eigentümer dieser großen Discounter nicht kontaktieren, manchmal ist nicht bekannt, wer diese sind, und alles ist sehr unpersönlich.

Ich möchte auf Ihre Frage zurückkommen: Wie ist es zu erklären, dass Sie als offizielle Vertretung bestimmte Produkte teurer verkaufen als einige Onlineshop-Discounter? ...etc.”

 Ich, Conrado Grandville, in meiner Eigenschaft als Exekutivdirektor von Luposan, Markus-Mühle und Luponatural in Spanien, werde diese Frage so ehrlich wie möglich beantworten und die Wirklichkeit erklären, warum diese Unterschiede bestehen. Ich versuchte, mich kurz zu halten, aber, um eine detaillierte und tiefer gehende Antwort zu dem Thema geben zu können, musste ich viel mehr schreiben als ich angenommen hatte.

 

Logischer Weise suchen Sie genauso wie ich auch den niedrigsten Preis eines bestimmten Produkts oder einer bestimmte Marke.  

Es ist unser Wunsch, bei allem so viel zu sparen wie wir können. Das ist legitim und normal. Heutzutage bietet uns das Internet die Möglichkeit, vergleichbare Preise zu suchen und/oder das gleiche Produkt z. B. in Holland, Luxemburg, Deutschland, China etc. viel preiswerter als in unserem eigenen Land zu kaufen. Das Internet kennt keine Grenzen. Wir können sogar ein Produkt in einem Land kaufen, in dem die Mehrwertsteuer niedriger als in unserem eigenen Land ist, und auch hier können wir beim Kauf einen Vorteil erzielen. Wenn Sie z. B. ein Produkt von Deutschland erhalten, enthält dies eine Mehrwertsteuer von 7 %, wenn Sie es aber von Portugal bekommen, enthält es 23 % Mehrwertsteuer, und das bedeutet einen großen Unterschied beim Endpreis eines Produkts. Die Europäische Union untersucht z. Zt., wie man diese Situation, die unlauteren und ungeregelten Wettbewerb ermöglicht, regeln kann.

 

Ich habe ein Beispiel dafür erlebt, als ich eine CD im Internet suchte. Als Erstes ging ich auf die Webseite des Herstellers, in der Annahme, dass sie dort billiger wäre und war überrascht, dass die gleiche CD in einem internationalen Onlineshop 15 € weniger kostete!!! Ich konnte nicht verstehen, woher diese Differenz zum Hersteller kam. Natürlich dachte ich das, was wir alle sofort denken: „Der Hersteller beschummelt die Leute, und wer darauf hereinfällt, fällt herein, und der Hersteller erzielt ein Plus auf Kosten der Dummen…“  Die Wirklichkeit sieht jedoch so aus, dass die Discounter oder normalen Geschäfte gewöhnlich Sonderangebote machen oder die Preise zum „Zusammenbruch“ bringen, und zwar aus vielen Gründen: Ihre Läger sind übervoll, und die Produkte verkaufen sich nicht; die Produkte sind kurz vor dem Ablaufdatum; sie bringen ein Produkt zu niedrigen Kosten auf den Markt, um es als Lockmittel oder Werbung zu benutzen, um konkurrenzfähig zu sein und neue Kunden zu gewinnen und/oder um nebenbei andere Produkte zu verkaufen, oder sie senken den Preis eines Produkts und erhöhen ihn bei einem Anderen, um den Rabatt auszugleichen etc.. Natürlich kaufte ich trotz einer Preisdifferenz von 15 € direkt vom Hersteller wegen der Garantie und Sicherheit, die dieser mir bietet, insbesondere im Falle von Brüchen, Mängeln, Verfallsdatum, künftigen Reklamationen etc..

Sehr oft habe ich in meinem Leben festgestellt, dass das Billige teuer ist… Ganz zu schweigen davon, wie oft ich im Internet Kleidung kaufte, die zu groß oder zu klein war oder ein Produkt, das nicht dem Bild entsprach etc.. Dann musste ich Rückgabe oder Umtausch erbitten, das Produkt wieder verpacken, zur Post bringen, Zeit verlieren… Darum neige ich dazu, etwas zu kaufen, das ich sehen, berühren und probieren kann, auch wenn mich das ein paar Euro mehr kostet. Am Ende gewinne ich!

 

Vor ein paar Jahren machten wir eine Marktstudie und ein Audit, um zu sehen, welche Strategien wir bei Luposan-Spanien anwenden müssen, um noch niedrigere Preise als die stärksten Discounter oder LowCost im Internet anbieten zu können.  Die Antwort dieser Studie war, dass wir riesige Änderungen in unserem Unternehmen vornehmen müssten, d. h. wir müssten unserer Philosophie komplett ändern. In anderen Worten … „Wir müssten aufhören das zu sein, was wir sind, wie wir denken und wie wir handeln“. Diese von Wirtschaftswissenschaftlern durchgeführte Studie ergab, dass es möglich wäre, die Preise zu senken, aber dabei müssten wir unseren gesamten Service beschneiden und reduzieren, das heißt die persönliche Betreuung des Kunden, und vor allem müssten wir die gesamte Schutzbehandlung, die Pflege und Bearbeitung aller unserer Produkte radikal ändern und das angesichts der Tatsache, dass wir in einer sehr heißen und feuchten Zone leben.

 

Beim Durchspielen dieser Studie fanden wir heraus, dass es ratsam ist, folgende Schritte zu unternehmen und Entscheidungen zu treffen, um den Markt mit unseren Preisen „aufzubrechen“ und den stärksten Discounter zum Zittern zu bringen!

1. Wenn wir alle vom Unternehmen Markus-Mühle hergestellten Produkte von Deutschland in LKW mit Planen transportieren würden, auch bei 42° C und der LKW vorgeschriebene Pausen von 6 oder 8 Stunden in der Sonne auf der Autobahn machen muss und das Futter dem „Transportfieber“ ausgesetzt wird, ohne dem Qualitätsverlust und der Denaturierung oder der eventuellen Ranzigkeit des Futters die notwendige Aufmerksamkeit zu schenken, dann würden wir eine Ersparnis von ca. 2500 € im Monat erzielen. Wir transportieren immer die gesamte Ware von der Fabrik in Deutschland zu unserem Zentrallager in Spanien ausschließlich in Kühl-LKW mit einer konstanten Temperatur von 18 – 24 °C. 

2. Wenn wir das Futter und die Zusätze in einfachen Pappkartons transportieren würden, würden wir monatlich ca. 2300 Euro sparen. Wir transportieren alle unsere Produkte in speziellen weißen und wiederverwertbaren Schutzbehältern, die sich für Lebensmittel bewährt haben. 

3. Wenn wir alle Produkte mit preiswerteren Zustelldiensten verschicken würden, die nicht innerhalb von 24 Stunden ausliefern und außerdem mit einem Service, der zu wünschen übrig lässt, mit beschränkter und unpersönlicher Reklamationsbearbeitung, würden wir monatlich 4.000 – 5.000 € einsparen!!!! Wir vertrauen alle unsere Sendungen nur Zustelldiensten und Transportunternehmern wie MRW, UPS an, die sich durch Effizienz, Qualität, Service und Auslieferung innerhalb von ca. 24 Stunden auszeichnen, so dass das Futter nicht 4 – 5 Tage lang in Gepäckwagen „verbringt“. Wenn Sie heute vor 17:30 h bestellen, erhalten Sie Ihre Lieferung wahrscheinlich am nächsten Tag an jedem Punkt in Spanien! Falls es zu einem Zwischenfall kommt, handeln diese Unternehmen schnell und sehr zuverlässig. 

4. Wenn wir die Hälfte des Personals, das die Kunden persönlich betreut (Call-Center), entlassen würden und das Futter nur im Internet ohne Beratung oder persönliche Unterstützung gekauft werden könnte, würden wir monatlich um die 12.000 € sparen. Wir messen dem persönlichen Kontakt große Bedeutung zu, und aus diesem Grunde sparen wir nicht beim Anbieten persönlicher oder telefonischer Beratung beim Kauf. Das ist unsere Stärke! „Wir haben Freude daran, mit dem Kunden direkten Kontakt zu haben".  

5. Wenn wir auf die Mannschaft verzichten würden, die unsere Kunden berät und die Reklamationen und Vorkommnisse direkt löst, würden wir monatlich 5.000 Euro sparen. Wir sind der Meinung, dass Reklamationen und bestimmte Ereignisse ein sehr sensibles und heikles Thema für die Kunden sind, deshalb fühlen wir uns verpflichtet, Mitarbeiter zu haben, die sich ausschließlich darum kümmern, jeden Einzelfall sofort und persönlich zu lösen.  

6. Wenn wir unsere Mannschaft nicht weiter schulen würden, würden wir 2.000 € sparen. Wir möchten, dass unsere Arbeitsmannschaft über die Themen der Hundewelt gut geschult ist. Es ist von grundlegender Bedeutung, eine Mannschaft zu haben, die unsere Produkte gründlich kennt und eine entsprechende und spezielle Beratung über unser Futter und die Zusätze anbieten kann.    

7. Wenn wir alle Zahlungsarten abschaffen und nur Zahlung mit einer Bankkarte zulassen würden, um uns das Leben leicht zu machen, könnten wir die Stundenzahl des Verwaltungspersonals reduzieren. Wir verfügen für den Dienst am Kunden und seine Bequemlichkeit über verschiedene Zahlungsmodalitäten: bei Lieferung, mit Karte, Banküberweisung, Bankeinzug etc.  

8. Wenn wir die gesamte Ware und Logistik in einem externen Lager hätten, wo die Bestellungen ohne unsere Qualitätskontrolle vorbereitet würden und wir die Ware nicht „verwöhnen" und schützen würden, könnten wird ca. 18.000 € im Monat sparen. Wir haben unser eigenes klimatisiertes Lager in Spanien und legen besonders großen Wert auf den direkten Kontakt mit unserer Ware. Wir kümmern uns darum, die Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit zu kontrollieren (maximal 50 % relative Luftfeuchtigkeit), außerdem kümmern wir uns darum, dass das Be- und Entladen unter unserer Überwachung und Kontrolle geschieht, ebenso wie die Vorbereitung der Sendungen. Es gefällt uns, alles unter Kontrolle zu haben und die Qualität unserer Produkte zu schützen!   

9. Wenn wir in den Räumen, in denen die Snacks lagern, keine Klimaanlage und keine Luftentfeuchtungssysteme installiert hätten, würden wir 2.000 € sparen. Es ist für uns besonders wichtig, dass diese empfindlichen Produkte ihre Frische behalten und von Schädlingen, Pilzen und Säure etc. frei sind. Deshalb werden sie in einer Umgebung mit einer relativen Luftfeuchtigkeit von maximal 45 bis 50 % gelagert. 

10. Wenn wir unsere Muttergesellschaft nicht darum bitten würden, das Futter erst 2-3 Tage, bevor es in Deutschland abgeholt wird, zu produzieren, könnten wir Transportgesellschaften damit beauftragen, das Futter abzuholen, wann es ihnen passt, und das wäre am billigsten. Wir sind sehr froh darüber, unsere deutsche Muttergesellschaft zu haben, die die Futtermittel wie das Natural-Extra und alle anderen erst 2-3 Tage, bevor der Kühltransporter sie für den Transport nach Spanien übernimmt, produziert. Wir erhalten die Ware „frisch vom Ofen“ und versuchen so, sie bestmöglich geschützt und so schnell wie möglich zu unseren Kunden in Spanien zu bringen. Unsere Produkte sind sehr sensibel, und darum legen wir großen Wert auf Frische und auf das tatsächliche Mindesthaltbarkeitsdatum, für die wir uns verantwortlich fühlen. 

11. Wenn wir Personen beschäftigen würden wie Studenten, vom Staat unterstützte, nicht spezialisierte und schlecht bezahlte Menschen und keinen Wert darauf legen würden, dass sie tierlieb sind, könnten wir mehr Geld bei den Löhnen sparen. Wir suchen für jede Abteilung Menschen, die dafür spezialisiert sind. Wir wollen, dass alle unsere Angestellten ein Bewusstsein und Liebe zur Natur und zu den Tieren haben. Dass sie Menschen sind, die Tierquälerei und das Aussetzen von Tieren ebenso wie blutige Spektakel mit Tieren ablehnen. Jemand, der diese Mindestvoraussetzungen nicht erfüllt, hat keinen Platz in unserem Unternehmen, selbst wenn er der beste Arbeitnehmer der Welt wäre. Wenn Sie telefonisch mit jemandem von uns sprechen, dann wird Sie jemand beraten, der Sie sehr gut verstehen kann,  denn wir sind in erster Linie Tierliebhaber und erst dann Verkäufer von Tierfutter.

12. Wenn wir die Bestellungen aus anderen Ländern Europas verschicken würden, in denen die Mehrwertsteuer und der Zoll niedriger sind, dann wäre auch der Endpreis ein wenig billiger. Wir erhalten alle unsere Waren wie Luposan, Markus-Mühle und Natural-Extra aus Deutschland mit Kühllastwagen. Danach transportieren wir alle nationalen Bestellungen von unserem Zentrallager in Spanien mit Transportunternehmen, die schnell und qualitätsbewusst sind. Unser Futter ist nicht für lange Fahrten ohne entsprechenden Schutz geeignet, besonderes nicht von anderen Ländern, in denen es 6-7 Monate lang heiß ist. Futter, das von Holland, Luxemburg, Deutschland etc. verschickt wird, wird nicht direkt im selben Transporter zu Ihnen nach Hause verschickt, der in Belgien beladen wurde. Es durchläuft viele Transportunternehmen, liegt wohlbewahrt in einigen Kleinlastern etc.. Deshalb können wir unser Futter nicht in den amerikanischen Kontinent liefern, weil es diese Strecke nicht aushält und außerdem die Frische und das effektive Mindesthaltbarkeitsdatum nicht garantiert werden können. Um das Futter dorthin zu liefern, müssten wir chemische Konservierungsmittel dazugeben oder es weiter bearbeiten, das heißt, es wäre nicht mehr „das originale" Markus-Mühle / Luposan! 

13. Wenn wir keine Messbecher, Kataloge, Prospekte und Futterproben mehr herstellen würden, würden wir ebenfalls einige Tausend Euro sparen. Wir lassen Messbecher für unsere Kunden herstellen, ebenso lassen wir anschauliche Kataloge, Prospekte und Etiketten drucken und verschicken Futterproben, damit die Tiere unserer Kunden zuerst das Futter ausprobieren können, bevor diese es kaufen!

 

Mit diesen und weiteren Tipps sowie hunderten kleinen und großen Details wurde diese Wirtschaftsstudie abgeschlossen, die zu dem Zweck durchgeführt wurde, unsere Preise „zusammenbrechen“ zu lassen und keinen Wettbewerber zu haben.

Schlussfolgerung: Um die Endpreise zu senken, müssen wir ALLES reduzieren, verringern, einschränken, kürzen, sparen und haushalten, aber wie Sie sich vorstellen können, geht es dann darum, die Qualität von allem und an allem zu reduzieren. Niemand kann zaubern, und darum hat ein Unternehmen/onlineshop keine andere Möglichkeit als die Kosten zu kürzen, die diese „zusätzliche Qualität“ bei der Kundenbetreuung und beim Schutz und bei der Gesundheit des Produkts gewährleisten, damit es mit dem besten Preis konkurrieren kann. Das ist die einzige Methode, um niedrige Preise und super konkurrenzfähige Preise anbieten zu können. Wir lassen uns nicht manipulieren. Niemand hat etwas zu verschenken. Glücklicher Weise war dies nur eine SIMULATION!!! Ich, Conrado, kann so WEDER denken NOCH handeln. Das würde meinen Prinzipien und meiner Wirtschaftsethik widersprechen!!!! Für mich hat dieses vergängliche Leben andere Werte, die viel wichtiger sind, als nackte und harte Geschäfte zu machen. Für mich hat Transparenz einen hohen Stellenwert, sie verschafft mir Zufriedenheit und inneren Frieden.

 

Ein altes Sprichwort sagt „Das Billige ist auf lange Sicht teuer". Außerdem, und das passiert ja oft, hat das Billige einen „hohen Preis“, der erst mit der Zeit bezahlt wird.

 

Wenn wir die Schlussfolgerung, die diese Wirtschaftsstudie uns nahelegte, in die Tat umsetzen würden, könnten wir zweifellos die niedrigsten Preise auf dem Markt mit allen unseren Produkten anbieten, noch niedriger als die stärksten Discounter im Internet, aber ... wir würden nicht nur den Preis reduzieren sondern auch ALLES, das heißt den Service, die Bearbeitung und den menschlichen Kontakt und die Qualität und Frische unserer Produkte. Wir möchten, dass unsere Haustiere Nahrungsmittel im bestmöglichen Zustand erhalten, mit vollkommener Frische, mit Vitaminen und Proteinen, und ohne dass das Fett ranzig wird. Mit dem natürlichen Aroma der Rohstoffe und dem echten Haltbarkeitsdatum. So wie es am selben Tag das Werk verlässt, als es in Deutschland hergestellt wurde!!!!

Ich, Conrado, gestehe Ihnen, dass ich das nicht tun könnte und in meinem Bewusstsein nicht glücklich wäre, auch wenn die Geschäftsleute und die „Geschäftswelt“ mich für dumm oder andere mich für falsch und das Ganze für ein Märchen halten, um mich besser zu verkaufen. Was würde es mir nützen, wenn ich den ganzen Markt gewinnen würde, die besten Preise hätte und mehr verkaufen würde als alle anderen, jedoch mit der Art und Weise, in der ich es machte, keinen inneren Frieden erreichen könnte? Ich würde zu mir sagen -„Conrado, du gibst nicht das Beste von dir, um mehr Geld zu machen …“ Ich würde in meinem Inneren spüren, dass ich die Menschen beschummele, die bei mir im guten Glauben und voller Vertrauen ein Produkt für ihr geliebtes Haustier kaufen ... Ich frage mich: Habe ich es nötig, so etwas zu tun? Wozu? Um den Markt zu gewinnen, um wie verrückt zu verkaufen, ohne Privatleben enden, während ich mit dem Stress künftige Krankheiten kultiviere? 

 

Das wahre Glück ist nicht vom wirtschaftlichen Erfolg abhängig und hängt auch nicht damit zusammen.   Das Leben ist wie 4 Tage, und ich werde keine 50 Euro und auch keine Millionen mit ins Grab nehmen. Was ist es wert, den Sinn und die Wirklichkeit des Lebens, tiefes Glück und inneren Frieden zu verlieren? Wofür? Das ist viel mehr wert als alle Millionen der Welt. Im Übrigen, etwas auf die beste Art und mit Leidenschaft zu machen und das Äußerste von sich zu geben ist das, was das Herz mit Glück erfüllt und das Gefühl gibt, nützlich zu sein.

 

Persönliche Schlussfolgerung, die ich in meinem Unternehmen anwende (und wünsche): 

Ich will und kann nicht ein „billiger" Discounter/LowCost sein, auch wenn diese Einstellung dazu führt, dass ich viele Kunden und wirtschaftliche Vorteile verliere. Möglicherweise werden unsere Preise immer höher sein auf Grund der Investitionen, die wir machen, um die Qualität unserer Produkte und unsere Klienten zu pflegen, zu schützen und zu verwöhnen. Wenn unsere Preise bei einigen Produkten tatsächlich ein paar Euro mehr kosten als bei einem Rabatt-Onlineshop, dann weiß man sehr wohl warum: nicht, weil wir mehr verdienen, sondern weil wir viele Mehrkosten haben, um der Ware die beste Pflege angedeihen zu lassen, den besten Service für Sie und das frischeste Futter für Ihr Haustier!. Die Wirklichkeit ist nicht das, was auf den ersten Blick zu sehen ist, sondern das, was Sie nach der Analyse des Ganzen erkennen, nämlich, dass wir billiger sind!!! 

Ich bin sicher, dass Sie es nicht glauben werden, aber ein Discounter hat eine höhere Gewinnmarge als wir, auch wenn er niedrigere Preise hat als wir, weil sie weniger Kosten haben. Wir verdienen weniger, weil wir mehr investieren, aber wir fühlen ein Glück und inneren Frieden, wenn wir einen Service leisten, der der Qualität und Pflege entspricht, die unsere Produkte verdienen.

 

Ich kann und will auch kein „Discounter“ sein und den Markt mit meinen Preisen sprengen, indem ich eingeschränkte Qualität und Leistung verkaufe, denn Discounter sein bedeutet „annullieren und töten" ohne irgendwelche Skrupel gegenüber den kleinen und mittleren Händlern. Die Discountermentalität beherzigt das nicht, was ein altes und sehr humanitäres Sprichwort sagt: „Leben und leben lassen“. Sie ist der Egoismus und die Gleichgültigkeit eines menschlichen Herzens par Excellence, übertragen auf die Welt des Geschäfts ohne irgendwelche Skrupel. Für mich ist dies die Dehumanisierung des Handels. 

 

Mein innerer Friede und das Wissen, dass ich es sehr gut und von Herzen mache, ist mehr wert als alle Macht und alles Geld der Welt. Ich möchte einen Service anbieten, der der Qualität des Produktes entspricht, das ich anbiete. Wenn ich eine Qualität des Niveaus 8 anbieten kann, will ich keine Qualität des Niveaus 5 abgeben!!! Und wenn ich nach Hause komme und meinen Kopf auf das Kopfkissen lege, fühle ich Frieden und Freude, weil ich einen weiteren Tag gelebt habe, weil ich das Beste von mir gegeben habe, und so schlafe ich voller Seelenruhe und inneren Frieden ein.   Ich glaube, wir dürfen kein „Geizkragen“ sein, um das Beste von uns zu geben.  Außerdem, was nützt es, ein Produkt mit Zutaten der Kategorie und der Qualität herzustellen wie wir es machen, und es dann schlecht zu behandeln, es nicht in gekühlten Lastwagen von Deutschland auf den Weg zu bringen etc. etc. … wobei Qualität und Haltbarkeit verloren gehen???  Wozu?

Nebenbei kann ich Ihnen versichern, dass die Onlineshop-Discounter/low cost im Internet sich oft wie unsere Verbündeten verhalten. Menschen, die etwas Billiges suchen, kommen schließlich doch zu uns oder gehen zu andern Unternehmen wie dem unseren, wenn sie sich „solchen“ Problemen gegenüber sehen wie Reklamationen, Umtausch, Rückgabe von Ware oder Geld, die Notwendigkeit persönlicher Beratung, und wenn sie diesbezüglich schlechte Erfahrungen haben. Viele Menschen müssen erst die „Erfahrung mit dem Billigen“ machen, um den Unterschied zu sehen, dass nämlich das Billige seine Nachteile hat, und dass sie mit der Zahlung von ein paar Euro mehr einen kompletten und guten Service erhalten, den man nicht mit den Discountern vergleichen kann, besonders dann nicht, wenn es Probleme gibt oder wenn man schnelle Lösungen für seine Reklamation sucht.

Ich schließe mit ein paar Worten von Jesus aus dem Evangelium des heiligen Markus 8.36,  die sich beim ersten Lesen tief auf mein Leben, meine Beziehung zum Handel und zum Geld auswirkten. „Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne, und nähme an seiner Seele Schaden?

Natürlich sind wir keine NGO, und unsere Philosophie enthält auch das Geldverdienen, aber …nicht das Sparen auf Kosten der Qualität des Produkts oder des persönlichen Dienstes am Kunden mit Marketingtricks! Das ist nicht unser Ziel und macht für mich keinen Sinn!

 

WEITERE INFORMATIONEN ZUM VERKAUF IM INTERNET

 

DER GROSSE UNTERSCHIED ZWISCHEN DEN DISCOUNTERN / LOWCOST UND EINEM INIDIVIDUELLEN UND PERSÖNLICHEN SERVICE  

INFORMATIONEN, DIE EINEM „DIE AUGEN ÖFFNEN“  

 

Es ist eine Sache, im Internet elektrische Geräte, Schuhe, Halsbänder etc. zu verkaufen, aber es ist eine andere Sache, natürliche Lebensmittel für Hunde ohne Konservierungsstoffe, chemische Antioxidantien und ohne weitere Bearbeitung zu verkaufen.

Und gerade in der unterschiedlichen Behandlung, in der Verpackung, dem Transport, der adäquaten Lagerung und Bearbeitung der Ware liegt der Preisunterschied. 

Wir behandeln ein elektronisches Produkt, einen Maulkorb, einen Napf, einen Transportbehälter etc. NICHT auf die gleiche Weise wie wir ein natürliches Lebensmittel ohne Konservierungsstoffe und mit kurzem Ablaufdatum für unsere Haustiere behandeln.  

Das ist der Hauptunterschied zwischen den Onlineshop-Discountern und unserem Qualitätsservice, der das Produkt und den Kunden im Auge hat, das heißt, der in die Bearbeitung, die adäquate Lagerung und den Transport investiert und so die Qualität und Frische unseres Futters und der Zusätze bis zum Eintreffen an der Tür unserer Kunden erhält.

 

Zwei grundsätzlich verschiedene Arbeitsweisen:

Discounter: Mit der Philosophie, die sich auf den nackten und harten wirtschaftlichen Vorteil konzentriert. Jedes Produkt ist nur eine „Nummer“ unter den Tausenden seines Lagerbestands. Auch der Kunde ist nur eine Nummer in der Datenbank, den man überzeugen muss, damit er kauft.

Wir: Mit der Philosophie, ein Produkt entsprechend seiner Qualitätsbesonderheiten zu lagern, zu pflegen, zu behandeln und anzubieten, ohne den Gewinn in den Vordergrund zu stellen. Der wirtschaftliche Gewinn ist die „Folge eines persönlichen und sensiblen Services gegenüber dem Kunden“. Der Kunde ist unser Freund und jemand, der von Angesicht zu Angesicht „unser Partner“ wird. 

Verkaufsphilosophie der Discounter: 

Wie ich schon sagte, besteht die Philosophie der Discounter darin, bei allem wo sie nur können zu sparen und zu kürzen, um die Preise bis zum Äußersten „reduzieren“ zu können. (Sie sparen beim Personal, bei den Verpackungsbehältern, bei der Bearbeitung, bei den Transportunternehmen, bei der Kundenbetreuung, bei der Lagerung, bei der Verpackung etc.), wobei sie die Qualität und Frische der Produkte und den Service im Allgemeinen reduzieren. Daher beauftragen sie normaler Weise billige Transportgesellschaften, die die Ware nicht innerhalb von 24 Stunden ausliefern, und bei denen das Futter 3 – 4 Tage in ihren Kleinlastwagen bei brütender Hitze von 70 - 80° C im Fahrzeug liegt, wobei sie Studenten, Freiwillige, Praktikanten etc. beschäftigen. Sie können nicht in besondere Pflege oder Zusatzwerte für die Bearbeitung der Produkte und den persönlichen Service investieren, denn diese „Extras“ bedeuten auch einen Aufschlag auf den Endpreis.   

Billiger, aber mit mehr Gewinn.

Ich bin sicher, dass Sie es nicht glauben werden, aber ein Discounter hat eine höhere Gewinnmarge als wir, auch wenn er niedrigere Preise hat als wir, weil er weniger Kosten hat. Wir verdienen weniger, weil wir mehr investieren, aber wir fühlen ein Glück und inneren Frieden, wenn wir einen Service leisten, der der Qualität und Pflege entspricht, die unsere Produkte verdienen.

Der Mehrwert bei der Qualität und beim menschlichen Kontakt machen die Differenz und die Frische aus.

Wie ich zu sagen pflege, ist für die Discounter der Gewinn das, was zählt, weniger die Qualität des Verpackten, die Schönheit, die Schutzpackungen, die Pflege des Produkts, der schnelle Versand oder ein individueller und persönlicher Service sowie individuelle und persönliche Betreuung.  

Für uns bedeutet Mehrwert das, was „über das Normale hinausgeht“ mit dem Zweck, die Frische und Unversehrtheit eines Produktes wie des unseren schützen. Das verschafft uns Befriedigung, obwohl wir weniger verdienen und wir den Markt nicht massiv erobern! Wir empfinden Leidenschaft, Begeisterung und Freude an unserer Arbeit, und das alles motiviert uns, mehr in den Schutz, die Pflege und den Erhalt der Qualität unserer Produkte zu investieren, bis sie im Maul unserer Hunde ankommen!

Die „Liebe“ zu einer Marke oder einem Produkt  

Ein weiterer wichtiger Unterschied besteht darin, ob wir mit einem Produkt oder einer Marke „verheiratet" sind. Die Discounter „lieben“ keine spezielle Marke, weil sie Hunderte von Marken verkaufen. Die Ware ist ein Mittel zum Gewinn, die durch seine Läger geht. Das rächt sich dann, wenn man eine professionelle Beratung zu einem bestimmten Problem oder Produkt haben möchte, denn es ist unmöglich, mehr als 1.000 Produkte zu kennen und auf jedes spezialisiert zu sein. 

Der Surferkrieg im Internet um die Konkurrenzfähigkeit. „Die Falle des Ramschmarktes“   

Der Krieg im Handel wird immer unbarmherziger und kaltblütiger. Jeden Tag schießen neue Onlineshops wie Pilze aus dem Boden. Um verkaufen und im Wettbewerb bestehen zu können, fallen viele auf den billigen „Ramsch“ herein. Ich habe im Internet Onlineshops gesehen, die unter dem Preis verkaufen, zu dem sie ein Produkt gekauft haben mit dem Wunsch, wettbewerbsfähig zu sein und den „Surfer-Krieg“ gegen die Großen zu gewinnen. 

Sie sehen sich gezwungen, nicht vertretbare Kürzungen vorzunehmen und verlieren jeden ethischen Skrupel, um bei den „Gewinnern“ zu sein. Andererseits nutzen die großen Discounter den Markt derer, die eine Marke bekannt gemacht haben und sparen dabei Werbung. Viele suchen asiatisches Futter, Dosen und Zubehör, um „zusammengebrochene“ Preise anbieten zu können. 

Wir wollen dieses Spiel des „Ramschmarktes“ nicht mitspielen. Ich, Conrado persönlich, hasse den Ramsch. Wer Schnelligkeit, Qualität, Service, frische und gut gepflegte Produkte, schnelle Lösungen bei bestimmten Ereignissen oder Reklamationen, Umtausch oder Rückgabe von Produkten etc. wünscht, muss Firmen oder Unternehmen suchen, die nicht die Mentalität eines Discounter haben, aber das kostet mehr … „denn alles hat seinen Preis …“

Wir stellen nicht in Abrede, dass nationale und internationale Haustierläden auch positive Seiten haben. Sie verkaufen z. B. eine breite Palette von Zubehör, das nicht verderblich oder empfindlich ist und das keiner anspruchsvollen Behandlung und Bearbeitung gegen Hitze und Feuchtigkeit bedarf, wie z. B. Hundehütten, Spielzeug, Transportboxen, Kosmetik, Halsbänder und eine unendliche Vielzahl von Produkten und bearbeitetem Futter mit sehr langer Haltbarkeit. Ganz anders ist die Situation bei uns, da wir Futter und Zubehör ohne Konservierungsstoffe, ohne Bearbeitung und mit kurzem Verfallsdatum verschicken. Ich persönlich würde kein Lebensmittelprodukt ohne Konservierungsstoffe und mit kurzem Verfallsdatum im Ausland kaufen. Meine Gesundheit geht vor.

 

Einige online und Zoogeschäften Marketingstrategien 

 

Preis pro kg, ohne Angabe der Versandkosten: Viele Discounter machen Angaben über den Preis pro kg für Futter, und auf den ersten Blick erscheint das sehr günstig, aber sie enthalten keinen Preis für den Versand. Wenn der Kunde einen Sack mit 5 kg Futter kauft, sieht er einen Preis pro kg. Wir sehen den Gesamtpreis ohne zu bedenken, dass sie danach die Versandkosten hinzurechnen. Bei den Onlineshops LowCost müssen wir den Endpreis eines Produkts inklusive der Versandkosten, der Mehrwertsteuer und weiterer eventueller Sonderkosten berücksichtigen, denn die Summe dieser Kosten ist der echte Endpreis des Produktes. Diese Strategie stößt vielen Menschen übel auf, und erst danach wird ihnen klar, dass der Endpreis am Ende nicht so günstig ist wie es den Anschein hatte. Dies passiert nicht nur bei den Onlineshops für Haustiere, sondern auch bei vielen anderen Produkten. Wir geben den Endpreis an, ohne dass es dann beim Bezahlen zu „Überraschungen“ kommt.

Provisionen bei Bankkarten: Eine weitere Taktik besteht darin, nicht anzukündigen, dass beim Bezahlen mit Karte eine Provision verlangt wird, … und so fallen wir darauf herein, denn wegen ein paar Euro mehr machen wir keinen Rückzieher, sondern kaufen! Wir weisen den Kunden darauf hin, dass er bei einem Kauf gegen Nachnahme eine kleine Provision an den Transporteur zahlt.

Der 99,99 € - Preis: Eine andere Taktik, die ich persönlich hasse, ist der 0,99 €-Preis bei fast allen Produkten eines Geschäfts! Ist 49,99 nicht das Gleiche wie 50 €??? Warum lassen wir uns manipulieren? Ich persönlich habe das Gefühl, dass die Geschäfte mich mit dieser Taktik „an der Nase herumführen“ oder beschummeln. Wir wollen darauf nicht hereinfallen.

Das Anbieten von Gutscheinen, Rabatten oder Willkommensgeschenken: Diese Rabatte werden zum Ausgleich bei anderen Produkten draufgeschlagen. Sie sind wie „Lockmittel“ mit etwas sehr Verlockendem, damit die „Fische“ anbeißen. Aber sie werden nicht verschenkt, wir zahlen sie auf andere Art und Weise!

Den Preis erst anheben und danach wieder senken „als Rabatt bzw. Sonderangebot“. Eine häufig genutzte Taktik ist es, zuerst den Preis auf einen Betrag über dem normalen Preis anzuheben, ihn dann durchzustreichen und anzugeben „vorher 79,80 €, jetzt 59,99 €“!  Mit dem Anheben und Senken der Preise wird immer eine Verkaufstaktik verschleiert. Wir verwenden solche Taktiken nicht, sondern haben ständig geltende Festpreise.

Zahlung nur mit Karte: Mit dieser Methode wird zuerst das Geld für den Kauf sichergestellt, indem man immer verlangt „Zahlung nur mit Karte“. Es gibt keine andere Wahl, und nachdem man gezahlt hat, gibt es kein Zurück mehr. Wir bieten als Zahlungsmöglichkeiten Nachnahme, Banküberweisung, Bankeinzug und Barzahlung.

Verwendung emotionaler Bilder:  Zum Beispiel Fotos mit Kindern im Allgemeinen, natürlich alle glücklich und lächelnd. Beim Geschäft mit Hunden präsentiert man sich als Liebhaber von Haustieren und als Tierschützer, während in Wirklichkeit alles, was hinter diesen Präsentationen eine Rolle spielt, die Liebe zum Geld ist. Es kann sogar vorkommen, dass Spenden für Tierschützer organisiert werden, aber es geht dabei um einen kommerziellen Zweck, und das kann man feststellen, wenn für diese Wohltätigkeitsaktionen viel Werbung gemacht oder die „Werbetrommel“ gerührt wird. „Wenn du jemandem hilfst, soll deine Linke nicht wissen, was deine Rechte tut…“ sagte Jesus. Wir sind in dieser Hinsicht sehr vorsichtig, um nicht auf Manipulationen hereinzufallen. Wir möchten, dass jemand unsere Produkte kauft, weil er/sie davon überzeugt ist.

Konzentration auf den Kunden und nicht auf den Hund: Man richtet den Blick des Marketing auf die Bedürfnisse des „menschlichen“ Kunden, als ob der Mensch das Futter essen würde! Wir denken zwar an den menschlichen Kunden, jedoch gilt unser Augenmerk dem Hund und seiner Gesundheit. Deshalb beraten und begleiten wir den Kunden bei seinen Bedürfnissen und Fragen.

Sie schicken keine Kataloge, Messbecher oder Proben unserer Produkte. Sie stellen keine Kataloge von unserem Futter her, weil sie Hunderte von unterschiedlichen Marken verkaufen.

Sie halten normaler Weise strategische Läger in anderen Ländern und organisieren von dort aus den Versand nach Europa. Dabei müssen die Produkte die Hitze und eine eventuelle Denaturalisierung ihrer natürlichen Zutaten über sich ergehen lassen, insbesondere im Sommer. Wir haben Büros und ein Zentrallager in Spanien. 

 

Wir haben Büros und ein Zentrallager in Spanien. Das Futter kommt in 48 – 60 Stunden in Kühllastwagen von Deutschland zu uns, und von unserem nationalen Lager wird es direkt zu jedem Kunden in Spanien verschickt.

Sie sind an Brückentagen und Feiertagen für den persönlichen Kontakt nicht immer verfügbar. Wir arbeiten zum Beispiel an vielen Brückentagen, wie am 7. Dezember und all dies zu einem Zweck: Um dem Kunden persönlichen und telefonischen Service zu bieten!

 

Eine meiner Erfahrungen dieser Art mit LowCost:  

Mir ist etwas Ähnliches mit einer Billigfluglinie passiert: Im Internet warben sie: Madrid – Berlin 70 €. Als ich mich daransetzte, das Ticket zu kaufen, tauchten einige zusätzliche Überraschungen auf: freie Sitzwahl, Priorität beim Einsteigen ins Flugzeug, Buchung, falls ich einen oder zwei Koffer habe bzw. wenn ich mehr als 15 kg mitnehme etc., und am Ende betrug der Preis nicht 70 €! Die Webseite verschwand, Und als ich wieder auf die Seite kam, kostete es 30 € mehr! Was für Tricks! Natürlich gibt es Menschen, die alles kaufen. Leider fallen viele auf diese Strategien herein, und deshalb sagt man ja auch: Man kann Straßenbahnen anbieten und wird immer jemanden finden, der sie kauft!!!  

Ich hoffe, dass ich mit meiner ausführlichen Antwort die Frage beantwortet habe, die Sie mir stellten. Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren. Jedenfalls können Sie sich entscheiden wie immer Sie wollen, wir unterstützen und respektieren Ihre Entscheidung. Wir sind dafür da, Ihnen zu dienen und Ihnen das allerbeste zukommen zu lassen, das in unserer Macht steht.

Ich schließe diesen Abschnitt mit Worten von Jesus, die ich auf mein Unternehmen und unsere Arbeits- und Handlungsweise bei Luposan España anwende:  

“…und Jesus sprach:” „Du sollst Gott, deinen Herrn, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allen Kräften und von ganzem Gemüte; und deinen Nächsten wie dich selbst“ (Lukas-Evangelium 10:27)  

 

Als Konsequenz wende ich diese Worte bei unserem Unternehmen und unserer täglichen Arbeit an und sage: 

Lasst uns unser ganzes Herz, unsere ganze Seele, alle unsere Kräfte und unser ganzes Gemüt bei allem einsetzen, das wir bei Luposan tun: Liebe, einen ausgezeichneten Service zu bieten, Liebe zum Nächsten, Liebe zur Natur, Liebe zu den Tieren, Liebe zum Schöpfer des Lebens!  

 

In praktischen Worten: Geizen wir nicht damit, unser Bestes zu geben, auch wenn wir weniger Gewinn dabei haben.

Geben wir unser Bestes! Das ist leben mit Leidenschaft und Enthusiasmus, und das beschert uns mehr Gesundheit, Glück und Zufriedenheit als viel Geld zu verdienen auf Kosten unserer Tiere, das ist zumindest mein Leben und meine Überzeugung.   

 

Herzlichst, Ihr Conrado, Exekutivdirektor von Luposan, Markus-Mühle, Luponatural und Natural-Extra von Spanien, Portugal und Andorra.

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it.

I understand